WirWinzer.de – Deutscher Burgunder-Cup 2015

Zum ersten Mal wurde der Deutsche Burgunder-Cup, den WirWinzer.de ins Leben gerufen hatte, veranstaltet. Umso mehr haben wir uns gefreut, zur Bekanntgabe der Gewinner eingeladen worden zu sein.  

WirWinzer.de ist ein Münchner Start-up, das seit 2011 als Vermittler zwischen Weinliebhabern und Winzern fungiert. Der Kerngedanke ist, dass der Kunde den Wein über die Internetseite direkt beim Erzeuger bestellt. Damit ein durchgängig hoher Qualitätsstandard garantiert werden kann, prüfen die Mitarbeiter sowohl die Weine als auch die Weingüter. Inzwischen muss man sich zwischen 8000 Weinen von rund 500 Weingütern und Winzergenossenschaften entscheiden. Mittlerweile finden sich auch zusammengestellte Probierpakete, Traubensäfte, Seccos und Sekte im Sortiment.

Der Deutsche Burgunder-Cup 2015 soll die positive Entwicklung der Aufsteiger-Rebsorten Grauburgunder, Weißburgunder, Frühburgunder und Spätburgunder Deutschlands honorieren, die sich neben dem allseits bekannten Riesling immer größerer Beliebtheit erfreuen. Auch Sebastian Zellner, Geschäftsführer von WirWinzer.de, ist begeistert: „Wir bei WirWinzer.de arbeiten engt mit regionalen deutschen Qualitätswinzern zusammen und freuen uns, den Erzeugern mit dem deutschen Burgunder-Cup eine tolle Bühne zu bieten, ihre ausgezeichneten Burgunder-Weine bekannter zu machen.“
Die renommierte Fachjury – Paula Bosch, Lothar Schrempp sowie Peter Zilliger – und das WirWinzer-Verkostungs-Team um Weinexpertin Jenny Weiss bewerteten 420 trockene Weiß-, Grau-, Früh- und Spätburgunder (In Search Of Pinot Noir) in den drei Kategorien Einstiegs-Klasse (Gutsweine mit frisch-fruchtiger Stilistik), Mittel-Klasse (Ortsweine mit Herkunftsbezug) und Premium-Klasse (Lagenweine mit Holzausbau). Hierfür wurde ein eigenes Weinbewertungssystem entwickelt, welches die vom Kunden wahrnehmbaren Qualitätskriterien wie zum Beispiel die Balance, das Geschmackserlebnis oder die Weichheit in den Vordergrund stellt.

Zu Beginn des abendlichen Events gab es einen Einblick über die Philosophie von WirWinzer.de und den Burgunder-Cup als solchen. Im Anschluss gab Jenny Weiss die drei Gewinner der jeweiligen Kategorien bekannt. Insgesamt wurden 33 Weine ausgezeichnet – durch die geringe Rebfläche des Frühburgunders ist dieser nur in den Kategorien Mittel- und Premiumklasse prämiert worden. Paula Bosch, eine der führenden Weinikonen, stellte ihr neues Buch „Deutsche Weine und Deutsche Küche“* vor, das in Zusammenarbeit mit Tim Raue erschienen ist. Einen krönenden Abschluss bildete die Verkostung der Gewinner, zu der kleine Häppchen gereicht wurden. Hier verliebten wir uns in den ein oder anderen Burgunder: Bei den Grauburgunder konnte uns der „2014 Grauer Burgunder QbA trocken“ vom Weingut Hinterbichler überzeugen, von den erlesenen Frühburgundern war es der überraschende Drittplatzierte „2012 Frühburgunder -im Barrique gereift- Auslese trocken“ vom Weingut Heinz-Willi Dechent – mit 11€ ein absoluter Geheimtipp unter den Premium-Weinen -, bei unserer Lieblingsrebsorte der „2011 Bechtheimer Spätburgunder QbA trocken“ vom Weingut Runkel. Zusammen mit dem Fachmann Peter Zilliger hat das Entdecken der Burgunder-Weine umso mehr Spaß gemacht, wofür wir uns an dieser Stelle herzlich bei ihm bedanken möchten.

Der Abend verging im Flug und wir freuen uns schon auf die Gewinner 2016, unser Dank gilt vor allem dem Team von WirWinzer.de die dieses Event zu einem besonderen Erlebnis gemacht und ein gelungenes Rahmenprogramm um den deutschen Burgunder-Cup 2015 gezaubert haben.

Verwendetes Bildmaterial teilweise von WirWinzer.de zur Verfügung gestellt.
*Mit dem Kauf über diesen Link in diesem Artikel unterstützt du unsere Schreiberei mit einem kleinen Teil des unveränderten Kaufpreises.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: