Champagner-Freuden

Nach langer Schreibabstinenz melden wir uns gleich mit der Königsklasse des Champagner zurück. Wir stoßen in Gedanken auf euch an und lassen uns bei einfach geniessen mit der prickelnden Welt des Luxus in Flaschen bekannt machen. 

Wer unseren Blog mitverfolgt, weiß, dass wir bereits mehrere Abende bei einfach geniessen verbracht haben, die uns die Welt des Weins und Gins näher gebracht haben. Dieses mal wurden wir vom Ambassadeur de Champagne, Bernhard Meßmer, persönlich eingeladen. Im Studio in der Augustenstraße verkosteten wir nicht nur feinsten Champagner, sondern lernten auch mehr über diese französische Tradition.

Kleine, feine Champagner-Auswahl

Kleine, feine Champagner-Auswahl

Champagner darf nur Champagner genannt werden, wenn er aus der Champagne stammt. Dies hat zur Folge, dass Getränke, die auf die gleiche Weise hergestellt werden, oft ganz unterschiedliche Namen tragen. Was bei uns den Namen Sekt trägt, heißt in anderen Teilen Frankreichs und Luxemburg Crémant, in Spanien Cava und in Italien Spumante.

Für das leibliche Wohl gab es eine Käseauswahl

Für das leibliche Wohl gab es eine Käseauswahl

Neben sehr anschmiegsamen Champagnern, die auch Anfängern ein Leuchten in den Augen zaubern, bis hin zu eher fortgeschrittenen, doch oft sehr trockenen und kantigen Noten war für jeden Geschmack etwas dabei. Bernhard Meßmer hatte auch zu jeder Flasche etwas Wissenswertes oder eine Anekdote parat, sodass der Abend durchweg spannend blieb. Zu guter Letzt wurde eine Flasche bei einem kleinen Quiz verlost. Die Herkunft eines Champagne-fremden Schaumwein wollte erschmeckt werden.

Die Spannung steigt, wer gewinnt das Quiz?

Die Spannung steigt, wer gewinnt das Quiz?

Wir haben die  Champagnerlounge sehr genossen, bedanken uns für die Einladung und empfehlen allen Champagner-Freunden und Noch-nicht-Freunden auf ein, zwei Gläschen vorbeizuschauen. Die Termine können der einfach geniessen Webseite entnommen werden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: