Prag #3 – Glücksgefühle im Café Savoy

Denkt man an Prag, kommt einem sofort exzellent gebrautes Bier in den Sinn. Dass allerdings auch unsere „Glust“ auf süße Kleinigkeiten und Wein gestillt werden sollte, hätten wir vor unserem Besuch im Café Savoy nicht erwartet.

Das Café Savoy ist wohl eines der traditionsreichsten Kaffeehäuser Prags. Seit der Eröffnung 1893 kommen die oberen Zehntausend hierher, um das beste Vetrnik der Stadt zu genießen. Wer zum ersten Mal dieses Juwel der Mala Strana auf der westlichen Seite der Moldau besucht, wird die ersten Minuten damit verbringen, die wunderschön bemalte Decke und die glitzernden Lüster zu bestaunen, bevor der Blick über die Auslage der herrlichen Torten und Kuchen und den frischen Baguettes hinter dem Tresen wandert. Die Karte offeriert eine großzügige Auswahl sowohl für den kleinen oder größeren Brunch als auch eine feine Mittagskarte. Wir waren zweimal im Café Savoy, da uns schon nach dem ersten Biss in einen kleinen Vanillegugelhupf und das Nuss-Baiser mit dunkler Schokolade und Rum klar wurde, dass wir auch die Königin des Gebäcks – Vetrnik, ein leichter Brandteig gefüllt mit einer vollmundigen Vanille-Caramel-Crème – hier verköstigen würden. Wir wurden nicht enttäuscht: ein absolutes Must-Eat für jeden, der die goldene Stadt voll auskosten will.

Beim Aufenthalt im Café Savoy sollte man sich auch einen Besuch der unteren Räumlichkeiten nicht entgehen lassen. Hier befindet sich hinter einer Glaswand die Konditorei, deren geschäftiges Treiben man schon in den frühen Morgenstunden beobachten kann. Außerdem liegt hier auch eine Vinothek versteckt, deren edle Tropfen kontinuierlich ergänzt und degustiert werden.

Wir hatten das große Glück, in die Verkostung des Sommeliers für die neuen Natural Weine zu stolpern, die im hinteren Teil abgehalten wurde. Der Manager schmunzelte über unsere neugierigen Blicke und spendierte uns zwei Gläser der neuen Weine zum Nachmittagstee, die wir sehr genossen.

Alles in allem sollte man sich das Café Savoy nicht entgehen lassen. Das Ambiente ist wunderschön, das Personal sehr zuvorkommend und das Gebäck, die heiße Schokolade (Hochgenuss: Hot Chocolate Savoy) und die Weine ein Gedicht.

Ein Kommentar zu “Prag #3 – Glücksgefühle im Café Savoy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: