FOOD & LIFE 2015 – Ein Paradies für Genießer

Da wir nicht nur Liebhaber guter Weine sind, sondern auch für Delikatessen und andere Gaumenfreuden schwärmen, war die FOOD & LIFE 2015 eine willkommene Abwechslung. 

Die Messehalle war gefüllt mit allem, was das Genießerherz sich wünscht. Neben den Klassikern – getrocknete Schinken, Käsesorten, Salami, Antipasti – fanden wir gleich zu Beginn einen Stand mit verschiedensten Essigsorten, an dem wir uns an Cranberry-, Feigen- und Dattelessig ergötzten… um dann festzustellen, dass nur wenige Meter weiter noch mehr Essig angeboten wurde. Einen Großteil machten außerdem die Gewürzstände aus, an denen man Brotstücke in die unterschiedlichen Dips tunken konnte.

Unserem Blog zu gute kamen verschiedene Weinstände. Wir ließen es uns auch nicht nehmen, an einem von diesen ein kleines bisschen Wein zu verköstigen und auch zu bestellen. Wir warten noch auf die Lieferung. Wem Wein nicht zusagte, trank stattdessen Kaffee oder Espresso und feuerte währenddessen seinen Favoriten bei den Deutschen Baristameisterschaften an, schlürfte heiße Schokolade mit Chili- oder Chai-Geschmack oder trank ganz klassisch Tee in besonderen Sorten. Die perfekte Verbindung zwischen flüssig und fest präsentierte die Bayerwaldpraline mit edlen Kombinationen wie Jagertee in Zartbitterschokolade oder Blutwurz in runder Form.

Auch Gesundheitsbewusste stillten ihre Naschlust mit Rote-Beete- oder Wirsing-Chips, gebrannten Cashews mit rohem Kokosblütenzucker von Janur oder Datteln aus Saudi-Arabien (Sukkari), Marokko (Medjool) und Iran (Mozafati). Wir hätten uns nicht erträumen lassen, dass es neben den klassichen Loacker-Schnitten auch Schokolade und Gebäckwürfel oder so viele verschiedene Ragusa-Sorten gibt. Aber auch die Backwaren konnten sich sehen lassen. Eine eigene Dinkelbäckerei mit köstlichen „Seelen“ (schwäbisches Baguette-artiges Weißbrot), die sie liebevoll Popeye wegen des Spinates nannten, für Italienliebhaber mit Mozzarella und getrockneten Tomaten füllten oder, passend zur Vorweihnachtszeit, mit Walnüssen und Trockenfrüchten versahen.

Ein ganz besonderes Vergnügen war die kleine Pfefferreise, die wir am Stand von Hennes‘ Finest bekamen. Wer sich für Gewürze begeistern kann, wird die verschiedenen Pfeffersorten lieben. Wir sind uns noch immer uneinig, ob uns der Weiße oder doch der Lange Rote Kampot besser geschmeckt hat. Ein ganz besonderer Dank gilt außerdem dem Allgäuhandel, der uns freundlicherweise zur FOOD & LIFE 2015 eingeladen hatte. Das Demeter-Prinzip, das hier verfolgt wird, hatten wir bereits bei der FORUM VINI 2015 kennenlernen dürfen.

Alles in allem hat uns die FOOD & LIFE 2015 begeistert, Spaß gemacht und sehr gut gefallen. Wir freuen uns schon jetzt auf neue interessante Themen und hoffentlich viele bekannte Gesichter im nächsten Jahr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: