Avior Tinto 2014 – Frischblut aus der Rioja

Bei einem Geburtstag durften wir nicht nur ein herrliches Kesselgulasch genießen, sondern wurden auch noch mit einem jungen Tempranillo aus der Rioja verwöhnt. 

Die Marke Avior hat sich ganz dem Rioja verschrieben. Um das beste aus der Tempranillo-Traube herauszuholen, wird der Avior auch nicht immer im gleichen Weingut gekeltert. Das Beste vom Besten verschiedener Weingüter kommt in den Weinen zusammen. So beweist Avior mit dem Avior Tinto nicht nur, dass ein Rioja auch zu vernünftigen Preisen erhältlich ist, sondern gleichzeitig auch ohne langen Fass-Ausbau wunderbare Weine mit Komplexität möglich sind. Wie wir feststellten, wurde der 2014er nicht umsonst vom „XXII Concurso de Vinos con D.O.Ca. Rioja“ zum besten jungen Rotwein der Rioja gewählt.

Im Glas zeigt sich ein wunderschönes Purpurrot, frisch und klar. Die Nase wird von roten und dunklen Früchten gekitzelt. Gleichzeitig steigen weihnachtlich anklingende Aromen hoch: Gewürze wie Nelken, Zimt und auch etwas Anis geben dem Avior eine leichte Schärfe und machen ihn interessant. Auf der Zunge köstlich saftig schmiegt er sich an den Gaumen. Das Bouquet reicht – typisch Tempranillo – von sauren Kirschen über Erdbeeren und Brombeeren bis hin zu Cassis. Man merkt deutlich, dass auf einen wie sonst üblichen Verschnitt mit Cabernet sauvignon, Merlot oder Garnacha (Grenache) verzichtet wurde. Ein sortenreiner geradlinig unkomplizierter Rioja, der trotz seines jungen Alters mit den Großen mithalten kann.

Uns hat der Avior für 7,90 € auf jeden Fall überzeugt. Hervorzuheben ist außerdem das geschmackvolle designte Etikett, durch das der Rioja zum idealen Gastgeschenk für Spanien-Liebhaber wird. Leichte Kühlung schenkt ihm noch mehr Strahlkraft.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: